Unsere Partnerschule in Jaipur, Indien

Unsere Haupt-/Realschule

Seit dem Schuljahr 2013/14 unterrichten wir unsere Haupt- und Realschüler in gemeinsamen Verbundklassen. In diesem Lernmodell gibt es zwei Klassen, in denen Haupt- und Realschüler auf der Grundlage des Bildungsplans der Realschule zusammen unterrichtet werden. Dabei orientieren sich die Leistungsanforderungen hinsichtlich Umfang, Schwierigkeit, Vertiefung sowie Abstraktions- und Transfervermögen jeweils an der Messlatte für die Haupt- oder Realschule. Die besten Realschüler dürfen sich durch Zusatzaufgaben mit höherem Schwierigkeitsgrad und größerer Komplexität bereits an den Leistungsanforderungen des Gymnasiums orientieren.

Unsere Haupt- und Realschule begleitet ihre Schülerinnen und Schüler durch persönliche Zuwendung und mit Hilfe einer qualifizierten Ausbildung auf dem Weg zu einer eigenständigen, selbst- und verantwortungsbewussten Persönlichkeit. Dazu bieten wir ein besonderes pädagogisches Konzept an: den Marchtaler Plan.

Aufgrund des Marchtaler Plans und noch dazu als gebundene Ganztagsschule ist unser Bildungszentrum prädestiniert dafür, den Bedürfnissen jedes einzelnen Schülers in Klassen mit unterschiedlichen Leistungsvoraussetzungen und Förderbedürfnissen gerecht zu werden. Daher ist die Fortführung des Verbundmodells ab dem Schuljahr 2018/19 als Gemeinschaftschule nur konsequent. Wir stellen somit sicher, dass auch in Zukunft unsere Schüler im neunten Schuljahr ihren Hauptschulabschluss oder im zehnten Schuljahr die Mittlere Reife ablegen können. Danach bietet der Realschulaufsetzer einen passenden Übergang zur gymnasialen Oberstufe.  Unser Erziehungsziel ist eine von christlichen Werten geprägte Persönlichkeit.

Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.

Kurt Mati

Unsere Verbundschule entwickelt sich weiter

Aufbau der Gemeinschaftsschule ab 2018/19

Seit dem Schuljahr 2018/19 ersetzt aufbauend ab Klasse 5 die Gemeinschaftsschule unseren bisherigen Verbund von Haupt- und Realschule. Der Weg von der Verbundschule zur Gemeinschaftsschule ist ein konsequenter Weg.

weiterlesen »

Marchtaler Plan

Der Marchtaler Plan ist ein reformpädagogisches Konzept, das der christlichen Auffassung vom Mensch-Sein Rechnung trägt. Sein Motto lautet: „Zur Freiheit berufen.“ (Gal 5, 13)

Als alternatives Schulkonzept bildet er den verbindlichen Rahmenplan für die Katholischen Freien Schulen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Die inhaltliche Grundlage des Marchtaler Plans sind die Lehrpläne des Landes Baden-Württemberg für die jeweilige Schulart. Sie werden dem Schüler im Horizont des christlich-katholischen Glaubens erschlossen.

weiterlesen »

Wahlpflichtfächer

Die Schülerinnen und Schüler entscheiden sich ab der siebten Klasse für eines der  folgenden drei Wahlpflichtfächer: AES (Alltagskultur, Ernährung, Soziales), Technik oder Französisch. Französisch steht allerdings nur zur Wahl, wenn es bereits ab der 6. Klasse belegt wurde.

Berufsorientierung

Am Bildungszentrum St. Kilian hat das Thema „Ausbildung und Beruf" seit jeher einen großen Stellenwert. Angefangen mit dem Thema „Soziales Engagement“, der Kompetenzanalyse Profil AC bis hin zu den mehrmals jährlich stattfindenden Praktikumswochen.  

weiterlesen »

Schulabschlüsse

Als staatlich anerkannte Privatschule nehmen unsere Hauptschüler und unsere Realschüler an den entsprechenden zentralen Abschlussprüfungen teil.  

weiterlesen »

Suche