Wahlpflichtfächer

Französisch, AES, Technik

Die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule entscheiden sich ab der siebten Klasse für eines der folgenden drei Wahlpflichtfächer: AES (Alltagskultur, Ernährung, Soziales), Technik oder Französisch. Französisch steht allerdings nur zur Wahl, wenn es bereits ab der 6. Klasse belegt wurde.

AES

Alltagskultur, Ernährung, Soziales

„Ziel des Faches AES ist es, für die private Lebensführung relevante Lernprozesse zu initiieren. Die Schüler und Schülerinnen sollen befähigt werden, ihren Alltag, gegenwärtig und künftig, in komplexen, zukunftsoffenen Situationen selbstorganisiert, verantwortungsvoll sowie kreativ zu gestalten und zu bewältigen.“[1] Die Themen Lebensmittel, Ernährung, Kaufverhalten, Gesundheit und Fitness stehen im Vordergrund.

 


[1] vgl. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden- Württemberg:  Bildungsplan 2016, Wahlpflichtfach AES, S. 7

weiterlesen »

Technik

Im Fach Technik lernen die Schüler und Schülerinnen den verantwortungsbewussten Umgang mit Energie und Rohstoffen. Ziel ist es, sich in einer hochtechnisierten Welt zurechtzufinden. Hierbei sind interdisziplinäre Denk- und Handlungsmuster notwendig.

Das Kennenlernen und Bearbeiten von Werkstoffen, das Herstellen von Produkten, sowie das Verstehen und Anwenden von technischen Systemen und Prozessen stehen im Vordergrund.

 


vgl. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden- Württemberg:  Bildungsplan 2016, Wahlpflichtfach Technik

weiterlesen »

Französisch

Spreche die Sprache deines Nachbarn! Französisch ist für uns die wichtigste Fremdsprache nach Englisch. Beim Fremdsprachenerwerb begegnet man unweigerlich anderen Denkmustern und Handlungsweisen und wird dadurch spielerisch an Toleranz und interkultureller Handlungskompetenz herangeführt. An der Gemeinschaftschule startet wir ab Klasse 6 mit vierstündigem Französischunterricht. Auch in Klasse 7 und 8 ist Französisch mit mehr Stunden bedacht, als an der Realschule. Hierdurch schaffen wir einen Lückenschluss zum Gymnasium.

Suche